Minnie Marks und Bad Temper Joe – im Kloster Bredelar

Minnie Marks und Bad Temper Joe – im Kloster Bredelar

„Dirty Sweet Rock´n´Roll“ aus Australien und klassischer Blues im „Sound des Mississippi Delta“.

Am Freitag den 09. September 2022 bietet die KULT-AG Marsberg in Kooperation mit dem Förderverein Kloster Bredelar ein ganz besonderes Konzerterlebnis und zum ersten Mal im Kloster Bredelar. Eine neue Konzert-Location für die KULT-AG und der Beginn einer Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kloster Bredelar.

Mit Minnie Marks präsentiert die KULT-AG eine äußerst talentierte, sympathische und wohlbekannte Künstlerin aus dem Land der Kängurus und Koalas. Minnie Marks begeisterte in den vergangenen Jahren wiederholt ihr Publikum in Marsberg, im Club des JBZ-Marsberg, beim Diemelkult 2014 und auch in Spiekers Corner. Im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour durch Europa, kommt Minnie von Norwegen und Schweden auch wieder nach Marsberg, bevor sie ab November mehrere Konzerte in Amerika geben wird.

Eröffnet wird dieser Konzertabend von dem Bielefelder Blues-Musiker Bad Temper Joe in klassischer Trio-Besetzung. Bad Temper Joe gehört mit seinem traditionell geprägten Mississippi Delta Blues mittlerweile zu einem der eindrucksvollsten Blues-Interpreten nicht nur in Deutschland.

Minnie Marks

Mit ihrer eigenwilligen Bluesstimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel kreiert Minnie Marks eine musikalische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock´n´Roll“ bezeichnet und die ihr Vergleiche mit Janis Joplin oder John Butler einbrachten.
Auf der Bühne liefert sie eine rotzige und ausdrucksstarke Show ab, ohne dabei auf jegliches Tamtam zurückgreifen zu müssen. Sie schafft es so, sich eine stetig wachsende Fangemeinde zu erspielen. Unter den Bewunderern der jungen Sängerin/Komponistin/Gitarristin finden sich so auch zahlreiche Musikerkollegen, die ihr den Spitznamen „fantastic Minnie“ verpassten.
Sieht man die Show der 28-jährigen, so vergisst man schnell, dass es sich um eine junge Frau handelt und nicht um einen „Alten Hasen“, so authentisch und ehrlich schafft sie es ihren Blues zu transportieren. www.minniemarks.com 

Bad Temper Joe

Diesen vom Blues geprägten Konzertabend im Kloster Bredelar eröffnen wird Bad Temper Joe – in Trio-Besetzung (mit Bassist und Schlagzeuger).

Wenn es um Blues in deutschen Landen geht, dann führt an Bad Temper Joe mittlerweile kein Weg mehr vorbei: Der mürrische Bluesbarde gehört zu einer neuen, aufstrebenden Generation, die zeitgenössische Bluesstücke in Reinkultur verfasst und präsentiert. Mit einer Vielzahl an Veröffentlichungen hat sich der gebürtige Bielefelder längst als Songwriter mit Fingerspitzengefühl etabliert. Die oft sparsame Instrumentierung seiner Songs, ihr kraftvoller, eindringlicher Sound und der schwere, schmerzende Groove stehen ganz im Zeichen der klassischen Mississippi-Blues-Tradition, voller Wärme, Gegenwärtigkeit und zeitloser Eleganz.
Auch international schlägt Bad Temper Joe Wellen, konnte er sich doch 2020 als einziger europäischer Act im Finale der International Blues Challenge in Memphis, USA behaupten. Oder wie das britische Blues Matters Magazine ganz folgerichtig urteilt: „It’s hard to believe that the sounds of the Mississippi-Delta have relocated to Germany, but they have.” www.badtemperjoe.com

Youtube:

Kommentare sind geschlossen.