Browsed by
Autor: Mizi

Zwei Dekaden Musikgeschichte: Am 17.11. findet das 20. Diemelkult-Festival statt

Zwei Dekaden Musikgeschichte: Am 17.11. findet das 20. Diemelkult-Festival statt

Am 18.09.1998 veranstaltete die Kult-AG zum ersten Mal das Diemelkult-Festival. Man wollte, neben den bereits regelmäßig stattfindenden Konzerten im JBZ, einfach mal etwas Neues probieren. Damals hätte sich wohl niemand träumen lassen, dass das Clubfestival im Josefskeller irgendwann auf zwei Dekaden Musikgeschichte und nahezu achtzig Bands zurückblicken würde. Kurz um: Das Diemelkult hat Kult-Status erreicht!

Die Idee hinter dem Festival hat sich in all den Jahren nicht geändert: Die Kult-AG bietet ein buntes, qualitativ hochwertiges Musikprogramm auf einer großen Bühne, für kleines Geld. Besonders wichtig war es immer, dass auch Jugendliche sich den Besuch des Festivals leisten können. Und klar, aus Kindern werden Leute. Trotzdem kommen viele von ihnen immer noch regelmäßig auf die Konzerte im Josefskeller und im JBZ. Dabei sind manche Familien sogar mit zwei Generationen vertreten. „Viele Gäste sind uns über all die Jahre treu geblieben. Das ist das größte Lob, was man sich überhaupt vorstellen kann.“, da sind sich die ehrenamtlichen Mitglieder der Arbeitsgruppe einig.

Um das anstehende Jubiläum gebührend zu feiern, wird die Kult-AG es beim Diemelkult 2017 natürlich richtig krachen lassen.

Die Metaller von Alpha Tiger werden das Diemelkult-Festival mit voller Riff-Gewalt eröffnen. Die stilistischen Wurzeln der Band liegen irgendwo zwischen Power- und Heavymetal. Epische Hymnen, eingängige Melodien und Mitsing-Refrains ala Iron Maiden sind an der Tagesordnung. Diesen Sound kombinieren sie mit einer Hammond-Orgel, wie man sie klassisch von Uriah Heep kennt. Für die Truppe aus Sachsen gibt es keine Genre-Grenzen. Alpha Tiger verbinden das Beste aus mehreren Jahrzehnten Metal- und Rockgeschichte. Besonders deutlich wird das auf ihrem neuen Album, welches sie natürlich auch in Marsberg im Gepäck haben. Dieses haben sie komplett analog produziert. Dadurch klingt der Sound warm und ehrlich aus den Boxen und macht Vorfreude auf die Live-Performance.
http://www.alphatiger.de/
https://www.facebook.com/AlphaTigerBand

Alpha Tiger
Alpha Tiger

Ebenfalls mit dabei ist Radio Havanna. Die Punkrocker aus Suhl spielten auf zahlreichen Festivals, waren mit den Toten Hosen auf Tour und zu Gast in der TV-Sendung „Circus HalliGalli“. Kein Wunder, denn sie begeistern nicht nur musikalisch, sondern auch mit politischem Engagement. Das findet sich selbstverständlich auch in ihren Songs und Musikvideos wieder. So thematisieren sie zum Beispiel Fremdenhass und Diskriminierung von Minderheiten – Themen, die aktueller kaum sein könnten. Das Besondere dabei ist die Mischung aus messerscharf formulierter Sozialkritik und energiegeladenen Ohrwurm-Songs. Wie viel Pop darf Punk? Wie viel Politik verträgt eine anständige Party? Wenn es nach Radio Havanna geht: eine Menge! Dieses Statement wollen sie im Josefskeller unter Beweis stellen.
http://www.radiohavanna.de/
https://www.facebook.com/radiohavanna/

Radio Havanna
Radio Havanna

Mit The Vintage Caravan wird es international auf der Bühne. Zum ersten Mal in der Geschichte der Kult-AG wird eine Band aus Island in Marsberg rocken. Noch dazu handelt es sich um ein absolutes Ausnahme-Trio. Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren haben die Retro-Rocker bereits drei Alben veröffentlicht. Sie stehen bei dem renommierten Label Nuclear Blast unter Vertrag und blicken auf eine beeindruckende Liste von gespielten Auftritten und großen Festivals zurück. Dabei geht es – ganz wie der Name es vermuten lässt – im Stil der Siebziger Jahre zur Sache: psychedelisch angehauchter Bluesrock mit viel Groove, raffinierten Gitarren und einem markanten Gesang. Ihren Erfolg feiern sie zurecht. The Vintage Caravan stehen für ganz viel musikalisches Können und ganz viel Leidenschaft. Einen guten Vorgeschmack gibt es im Internet. Hier finden sich zahlreiche Videos ihrer energetischen Bühnenperformance, unter anderem vom Rockpalast und vom Wacken Open Air.
http://www.thevintagecaravan.eu/
https://www.facebook.com/vintagecaravan/

The Vintage Caravan
The Vintage Caravan

Das Marsberger Publikum darf sich auf einen Abend mit drei Headlinern freuen und die Kult-AG freut sich schon jetzt auf die nächsten zwanzig Jahre „Diemelkult“ in Marsberg. Der Online-Vorverkauf ist bereits gestartet und bald folgt auch der reguläre Vorverkauf. Wie immer wird es die Tickets im JBZ-Marsberg, der Szenekneipe Spiekers Corner und der Sparkasse in Marsberg geben.

An Evening of Rock`n`Roll

An Evening of Rock`n`Roll

Am Samstag den 23.09.2017 kommt die Allstar-Band Nitrogods nach Marsberg. Zusammen mit dem Support von The Helliphants werden sie das JBZ in eine kochende Rockhölle verwandeln.

Schon beim ersten Gitarrenriff ihrer aktuellen Single „Rancid Rock“ wird klar: Die Nitrogods wandeln auf den Spuren von Motörhead. Wenn dann kurze Zeit später der Gesang einsetzt, glaubt man sogar, dass Lemmy Kilmister persönlich seinem Grab entstiegen ist. Die Stimme von Sänger und Bassist „Oimel“ klingt ebenso rau – nach Zigaretten und Whiskey – wie die des verstorbenen Motörhead Frontmanns. Dazu kommt das straighte Drumming von Schlagzeuger Klaus Sperling (Ex-Freedom Call, Ex-Sinner, My Darkest Hate) und die melodischen Gitarrensoli von Gitarrist Henny Wolter (Ex-Primal Fear, Ex-Sinner). Bei diesem Trio bleiben für Heavy Metal- und Rock-Fans keine Wünsche offen. Die Herren von den Nitrogods spielen Rock`n`Roll allererster Güte. Dabei klingen sie manchmal bluesig, dann wieder punkig, aber immer laut und dreckig.
http://www.nitrogods.de/

Nitrogods

Mit den gleichen Attributen kann man auch den Sound von The Helliphants beschreiben. Sie selbst nennen ihren Stil „Kick-Ass Rock`n`Roll from Hell“ und das passt wie die Faust aufs Auge: Kompromissloser, rotziger Rock in guter Tradition, der einfach mal ordentlich Arsch tritt. Genau die richtige Band also, um einen Rock`n`Roll Abend zu eröffnen.
http://www.helliphants.de/

The Helliphants

Die Kult-AG rechnet übrigens mit restlos ausverkauftem Haus. Bereits jetzt könnt Ihr euch deshalb eine der streng limitierten Eintrittskarte für 10€ im Vorverkauf sichern. Kommt dazu ins JBZ-Marsberg oder verbindet den Ticketkauf mit einem erfrischenden Pils in der Szenekneipe Spiekers Corner in Marsberg.
Wer das Bier lieber zu Hause vor dem PC trinkt, kann sich sein Ticket auch direkt auf dieser Website online ordern und ausdrucken – das sogenannte e-Ticket kann an der Abendkasse selbstverständlich gegen eine originale Hardcover-Version getauscht werden.

Bleibt noch eine letzte Frage offen: What the fuck would Lemmy do?
Ganz sicher würde er sich diese Sause nicht entgehen lassen, cheers!

Tides Denied und Gäste

Tides Denied und Gäste

Hardcore-Konzert im JBZ


Den diesjährigen Frühling starten wir im JBZ mit einer harten Brise. Und zwar findet der Freitagabend des 12.05.2017 unter dem Motto Hardcore statt.
Wir dürfen Euch drei Bands präsentieren, deren Mitglieder ihr Handwerk bestens verstehen und dies auch immer wieder auf der Bühne unter Beweis stellen.

Zunächst stellen wir euch die Dortmunder Hardcore Kapelle Second Sight vor.
Mit ihrem Erstling „Feed The Greed“ leiten die 5 Jungs den Abend mit geballter Energie ein. Es erwartet euch Hardcore der alten Schule, beeinflusst von Szenegrößen wie Agnostic Front und Hatebreed. Macht Euch auf schwere, punkige Riffs gepaart mit hasserfüllten Shouts gefasst, die zum Moshen einfach nur einladen.
Zum Bandcamp von Second Sight

Second Sight aus Dortmund

Fortgesetzt wird der Abend mit der Band Soulground aus Berlin. Diese Jungs aus der Hauptstadt dürfen bereits auf eine Demo, eine EP und eine Split EP mit Tides Denied zurückblicken. Der im Midtempo angesiedelte und groovige Hardcore der jungen Berliner überzeugt von vorne bis hinten. Ein drückender und klarer Sound wird hier von „heavy Hardcore Riffs“ begleitet und beglückt Genre-Fans in ganz Deutschland. Freut euch auf eine Band, die ihr Publikum zu motivieren versteht und somit den Spaß garantiert.
Zum Bandcamp von Soulground

Souldground aus Berlin

Den Platz des Headliners nimmt dieses Mal eine Quartett aus unserem Stadtgebiet ein, welches sich einen beachtlichen Bekanntheitsgrad in der Szene erarbeitet hat. Hochmotiviert und mit Liebe zur Musik bringt diese Band bereits seit fünf Jahren echt fetten, daherprügelnden Hardcore unter die Leute. In dieser Zeit haben sie eine Menge Erfahrung sammeln können und verfügen über eine internationale Fangemeinde. Das haben die Jungs ihren zahlreichen Konzerten zu verdanken, welche sie zum Beispiel auch in Frankreich und Belgien gespielt haben. Hier ist natürlich die Rede von Tides Denied, die im Mai, passend zur Veröffentlichung ihrer neuen 7“EP „Find Your Place“, auf Release Tour gehen. Wir freuen uns, dass sie auch im JBZ Marsberg vorbei schauen.
Zum Bandcamp von Tides Denied

Tides Denied aus Marsberg/Oesdorf